Wir freuen uns, dass Sie sich für die Philippusgemeinde München (Chiemgaustr. 7, 81549 München) interessieren. Als Gemeinde am Stadtrand von München sind wir "Tor gen Süden". Sind Sie auf dem Weg in die Berge Richtung Salzburg, kommen Sie doch vorbei. Unsere Kirche ist meistens offen.

Ihr Pfarrer Klaus Pfaller und Ihr Diakon Rainer Fuchs

Liebe Gemeinde,

"Ich glaub. Ich wähl." unter diesem Motto fand am 21. Oktober die Kirchenvorstandswahl statt. 225 Männer und Frauen aus unserer Gemeinde haben sich an der Wahl beteiligt. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 10,5 %. Mit ihrer Wahl haben sie den Kurs der nächsten Jahre bestimmt.


In unserer Gemeinde wurden die folgenden 6 Frauen und Männer in alphabetischer Reihenfolge in den neuen Kirchenvorstand gewählt:

Wir laden Sie ganz herzlich zu unseren monatlichen Themen- und Begegnungsabenden ein. Diese finden immer an einem Donnerstag um 19.00 Uhr in der Kapelle der Philippuskirche oder im Gemeindesaal unter der Leitung von Pfr. Klaus Pfaller, oder einer Referentin/eines Referenten statt. Etliche Veranstaltungen (besonders die mit interreligiösen Themen und Inhalten) entspringen der Kooperation mit Fr. Kathrin Neumann und der "Nachbarschaftshilfe". Falls Sie Themenwünsche und Vorschläge für unsere Reihe haben, beziehen wir sie gerne in unsere Überlegungen und Planungen mit ein! Setzen Sie sich dafür bitte mit uns in Verbindung!

Fundamantalismus und Radikalisierung in Religionen
Das Bedürfnis nach Sicherheit und Klarheit führt beim Menschen immer wieder zu einer Buchstabengläubigkeit, einem Festhalten und Verherrlichen von vermeintlich idealen Urzuständen einer Religion. In vielen Fällen hat dieser fundamentalistische Denkansatz Auswirkungen auf die Politik. Dies wird in Bezug auf den Islam sehr stark so empfunden. Das gleiche Phänomen gibt es aber in allen Religionen. Wir widmen diesem Thema drei Abende:
18.10.2018: Das Christentum
Referent: Dr. Rainer Oechslen (Beauftragter für den interreligiösen Dialog der Ev. Landeskirche Bayern)
25.10.2018: Der Islam und das Judentum
Referenten: Rabbiner Tom Kucera (Liberale Gemeinde München) und Imam Marwan Al-Moneyyer (Moschee Freimann)
22.11.2018: Hinduismus und Buddhismus
Referent: Prof. Dr. Andreas Nehring (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)

Botschaft aktuell
13.12.2018: "Die Logotherapie nach Viktor Frankl"
Was ist Logtherapie und Existenzanalyse? Wer ist Viktor Frankl? Sicher fragen Sie sich was sich dahinter verbirgt?
Eine sehr überzeugende Beratungsform, die Ressourcen, Stärken und Begabungen eines Menschen fördert. Viktor Frankl schreibt:
„Wir müssen der Frage nach dem Sinn des Lebens eine kopernika-nische Wendung geben: Das Leben selbst ist es, das dem Men-schen Fragen stellt. Er hat nicht zu fragen, er ist vielmehr der vom Leben Befragte, der dem Leben zu antworten - das Leben zu ver-antworten hat.“ Die Logotherapeutische Beratung unterstützt bei der Suche nach Sinn und die Existenzanalyse fragt: Wie kann ich in meinem ganz persönlichen Leben Sinn verwirklichen?
Beide wollen Anleitung und Hilfestellung zu einem lebenswerten, sinnerfüllten Leben geben.
Referent: Bernardin Brandmaier (ist: Examinierter Altenpfleger, Fachkraft für Gerontopsychiatrische Pflege und Prädikant in der Evangelisch- Lutherischen Kirche in Bayern!)

31.1.2019: "Darf man heute noch von Auschwitz sprechen, oder schon nicht mehr?"
Auschwitz gehört in das Zentrum der demokratischen Erinne-rungskultur. Leicht, oder gar leicht genießbar, war diese nie. Seit aber rechtsradikale Politiker das Holocaust-Mahnmal in Berlin als Schandmal verunglimpfen und trotzdem gewählt werden,  ist eine Veränderung der Geschichtssicht eingeläutet. Die Büchse der Pandora ist geöffnet. Die scheinbare  Einhelligkeit der demokrati-schen Meinung nicht mehr gegeben. Gerade darum sollten wir Auschwitz nicht aus der Erinnerung verlieren und wissen, worum es eigentlich geht!
Referent: Pfr. Klaus Pfaller

Beachten Sie bitte auch unsere geplante Gruppenfahrt im November 2018 in die KZ-Gedenkstätte nach Dachau. Auskünfte erteilt Pfr. Klaus Pfaller!