Sonntagsblatt

Subscribe to Sonntagsblatt Feed
Aktualisiert: vor 9 Stunden 28 Minuten

Was ist Gründonnerstag?

29. März 2018 - 6:00
Cathrin Clemens
Das letzte Abendmahl, eine Fußwaschung und grüne Speisen. Hier erfahren Sie, was es mit Gründonnerstag auf sich hat.

Literarisches Zeugnis der Waldarbeiterin Johanna Fröba

28. März 2018 - 18:00
Wolfgang Lammel
Johanna Fröba schrieb einst Gedichte – ebenso wie heute ihre Ururenkelin Silke Rösch. Diese brachte jetzt das Büchlein »Und der Himmel drängt in mein Herz« heraus: mit eigenen Gedichten und Bildern sowie Gedichten und Gebeten ihrer Ururgroßmutter.

In welche Richtung die Islam-Debatte jetzt gehen sollte

28. März 2018 - 15:00
Helmut Frank
Gehört der Islam zu Deutschland? Alle Bundesinnenminister seit Wolfgang Schäuble mussten diese Frage beantworten. Der neue Ressortchef Horst Seehofer hat dies gleich zu Beginn seiner Amtszeit getan – und eine lebendige Debatte entfacht.

Kemptener Forscher lassen Glocken länger leben

27. März 2018 - 17:00
Andreas Jalsovec
Seit 2005 gibt es die Glockenforschung an der Hochschule Kempten. Ihr Ziel ist es, Kirchenglocken als wertvolles Kulturgut zu schützen – und ihren Klang zu optimieren. 

Osterfeuer sind Gefahr für Igel

27. März 2018 - 11:00
Brigitte Bitto
Kein Fest für stachelige Zeitgenossen: Die anstehenden Osterfeuer stellen nach Angaben von Naturschützern eine Gefahr für Igel dar. Was den kleinen Winterschläfern das Leben retten kann, erfahren Sie hier.

Über den Tellerrand geschaut: Sultan kocht

27. März 2018 - 7:00
Claudia Dinges
Seit gut zwei Jahren lebt Sultan im Hotel Steinbauer, einer Flüchtlingsunterkunft im oberbayerischen Amerang. Für die Fernsehsendung "Lebensformen" an Karsamstag um 17 Uhr auf SAT1.Bayern bereitet der gebürtige Pakistani Gerichte aus seiner Heimat zu und erzählt dabei seine Geschichte: von zu Hause, von Flucht, von Heimweh, von seinem besten Freund Markus und von Wünschen und Sehnsüchten für die Zukunft. Hier finden Sie schon mal einen kleinen Vorgeschmack.

Osterbrunnen in Heiligenstadt

26. März 2018 - 17:00
Sandra Blaß
Der schöne Brauch des Osterbrunnenschmückens in Heiligenstadt zieht unzählige Besucher in die Marktgemeinde. Eier, Girlanden und »Pensala«, so schön kann Tradition sein.

Was beim Thema Asyl falsch läuft: Die Geschichte von Ashot A.

25. März 2018 - 13:08
Timo Lechner
Tragische Geschichten von Schicksalen abgeschobener Flüchtlinge gibt es viele. Nur wenige sind so dramatisch wie die von Ashot A. Der Fall zeigt: Wo der Staat funktioniert, hört die Humanität auf.

Pilgern als Trauerarbeit

25. März 2018 - 8:00
Jutta Olschewski
Pilgern, wenn jemand gestorben ist. Auf den Spuren der Trauer begeben sich Jakobs-Pilger, die einen Angehörigen verloren haben.

Böhler & Orendt in der Kunsthalle Schweinfurt

24. März 2018 - 17:43
Stefan W. Römmelt
Die Kunsthalle Schweinfurt zeigt bis Ende Mai 2018 eine Ausstellung des Künstlerduos Böhler & Orendt. Diese stellen die beiden unter das Motto "Epimetheus’ Sample Kit".

Wie Therapeuten Kunst in der Münchner Villa Stuck interpretieren

23. März 2018 - 19:08
Gunnar Dillschneider
Zum 50. Jubiläum zeigt die Villa Stuck in München die Arbeiten des Künstlers Franz von Stuck (1863-1928). Eine Gesichtsleserin und ein Logotherapeut haben das Werk analysiert - und ihre Beratungsmethoden vorgestellt.

Ausstellung über "Entartete Musik" in Bayreuth

23. März 2018 - 12:08
Wolfgang Lammel
Die Ausstellung "Entartete Kunst" zählt zu den hässlichsten Beispielen von Kultur-Rassismus während der NS-Diktatur. 80 Jahre nach dieser Propaganda-Veranstaltung zeigt das Richard Wagner Museum Bayreuth unter dem Titel "Das verdächtige Saxophon. 'Entartete Musik' im NS-Staat" eine kritische Rekonstruktion dieser Schau – mit bemerkenswerten Bezügen zur Lokalgeschichte.

Buchprojekt gibt zugewanderten Frauen eine Stimme

22. März 2018 - 10:15
Annette Link
Es war einmal vor langer, langer Zeit… na erinnern Sie sich? An Rotkäppchen. Hänsel und Gretel. Aschenputtel. Frau Holle. Phantastische Märchen wie diese, erzählt man sich überall auf der Welt. Das verbindet uns alle. Dachten sich zwei Frauen in Nürnberg – und haben sie in ihrem besonderen Buchprojekt „Märchen aus 1001 Land“ zusammengetragen, die mit ganz unterschiedlichen Frauen nach Nürnberg gekommen sind. Welch‘ eine Bereicherung – findet Annette Link.

Wie soziale Medien die Bundestagswahl beeinflusst haben

22. März 2018 - 6:32
Katharina Hamel
In einer Studie haben Forscher der Münchner Hoschule für Politik im Auftrag der Hanns-Seidel-Stiftung die sozialen Medien im Bundestagswahlkampf 2017 und bei den US-Präsidentschaftswahlen 2016 analysiert. Welche Rolle Social Bots, Fake News und Verschwörungstheorien gespielt haben, erklärt Professor Simon Hegelich.

Ausstellungen über dreißigjährigen Krieg in Franken

19. März 2018 - 6:18
Sonntagsblatt
Vor 400 Jahren begann der Dreißigjährige Krieg. Von Anfang an gehörte Franken zu den Kriegsgebieten: Daran wird dieses Jahr in der Fränkischen Schweiz mit Ausstellungen und Führungen erinnert.

Predigt: „Leben finden dadurch, dass wir anschauen, was uns bedroht“ (4.Mose 21, 4-9)

18. März 2018 - 17:02
Barbara Hauck
In seiner 40-jährigen Wanderschaft durch die Wüste schwankte das Volk Israel zwischen Sehnsucht und Hoffnung auf das gelobte Land und Zweifel und Erschöpfung. Auch wir durchleben die eigentlichen Wüstenwanderungen, wenn es gilt, die Durststrecken des Lebens zu bestehen. Evangelische Morgenfeier von Pfarrerin Barbara Hauck aus Nürnberg.

Neu-Ulm packt‘s: Essenskisten gegen verdeckte Armut

17. März 2018 - 11:35
Dagmar Hub
Beim Projekt "Neu-Ulm packt‘s" bringt der Malteser Hilfsdienst Essenskisten zu bedürftigen Senioren. Und Leiterin Petra Stützle hat noch mehr Ideen.

St. Matthäus: Gitter gegen ungebetene Schlafgäste

16. März 2018 - 11:28
Susanne Schröder
Die Krokusse im Nußbaumpark hinter der Münchner Matthäuskirche verkünden schon den Frühling. Doch neben der Blumenpracht bringt wärmeres Wetter der Citykirche vor allem eins: ungebetene Schlafgäste, Müll, Fäkalien und jede Menge Ärger.

Offener Brief fordert Integration statt Abschiebung

15. März 2018 - 16:30
Susanne Schröder
Die SchlaU-Schule München hat gemeinsam mit 17 anderen Organisationen den Offenen Brief "Integration statt Abschiebung" an die bayerische Staatsregierung unterzeichnet. Christian Stegmüller vom Trägerverein der Schule erklärt im Interview, warum die SchlaU-Schule sich eine andere Flüchtlingspolitik wünscht.

SchlaU-Schule bringt junge Flüchtlinge zum Abschluss

15. März 2018 - 16:30
Susanne Schröder
Abschieben oder integrieren? In einem Offenen Brief an die bayerische Regierung fordern der Bayerische Flüchtlingsrat und weitere Organisationen einen Perspektivwechsel in der Flüchtlingspolitik. Dass sich das lohnt, zeigt das Beispiel der SchlaU-Schule in München.

Seiten